6 Emotionalfeld: Primäre Stärkung & Harmonisierung


Wyda / Shanjanah Thamar / Wahrnehmung der Kraftfelder: Mentalfeld Emotionalfeld Vitalfeld

Anleitung:

Du beginnst in einem weiten Stand. Die Hände in der Druidenfaust vor deinem Emotionalfeld.

Lege in deine Einatmung all deine Lebensfreude, richte dich auf. Leg deinen Kopf sanft in deinen Nacken und breite die Arme aus.

Verweile einen Moment hier und konzentriere dich auf das wundervolle Gefühl.

Kehre dann mit der Ausatmung dein Gefühl um.

Konzentriere dich auf das Negative und "drücke" es mit deiner Bewegung in den Boden. Versuche dabei, deine Hände flach auf dem Boden ab zu legen.

Verweile dort nicht zu lang.

Richte dich wieder auf und schließ die Augen. Lass die Bewegung auf dich wirken.

 

 

Nach einigen Wiederholungen bleibst du in der Position stehen und hältst die Druidenfaust auf dein Emotionalfeld gerichtet.

Verweile dann dort für ca. neun Atemzüge.

Spüre einfach nur.

Energie ist so oder so dort. Mach dich nicht verrückt, wenn du sie nicht direkt wahrnehmen kannst ;-)

Interpretiere nichts hinein. Nimm dich und dein Feld einfach nur wahr.

Wie wirkt diese Übung:

Diese Übung macht dich ruhiger und und stärker im Bereich deiner Gefühle. Du fühlst dich nicht zu schnell verletzt und persönlich angegriffen.

Dennoch ist wird deine Sensibilität und deine Empathie sogar noch gesteigert.

 

Tageszeit:

Am besten morgens. Gleich nach der Stärkung und Harmonisierung des Vitalfeldes.

 

Verstärkende Faktoren: 

Sonnenlicht und Blumen


Kommentare: 0