Über mich


Ich nehme mich und mein Leben nicht mehr so furchtbar ernst ;-)

Als Mutter einer mittlerweile erwachsenen jungen Lady habe ich mittlerweile schon das vierzigste Lebensjahr erreicht.

Ich habe wahnsinnig viel gelernt und gelesen und versucht, alles perfekt zu machen.

Jetzt... mit 40 nehme ich das ganze nicht mehr so ernst. Ich möchte mein Leben in vollen Zügen genießen.

Ich kann mein Leben jetzt genießen, weil ich erst JETZT weiß, wie es geht.

Dazu gehört für mich das Wissen über den Körper, Ernährung, Fitness, Sport, Mindset.............................

 

Das möchte ich weiter geben.


Sport sollte nicht bloß das Mittel zum Ziel sein.  Ich liebe Sport, Tanz & Bewegung!

Und damit möchte ich andere anstecken!

Ich möchte andere dazu inspirieren, sich selbst etwas Gutes zu tun!

Liebevoll und trotzdem fordernd mit sich und ihrem Körper umzugehen.

Ich sehe den Körper als ein Geschenk.

Irgendwann sollten wir aufhören, nur auf das zu blicken, was wir nicht an ihm mögen. 

Blicken wir auf all das Schöne im eigenen Körper und fördern es.

Ich möchte dich dazu inspirieren das Beste und Schönste aus deinem Geist und deinem Körper zu holen. 


Hinfallen ist nicht das Problem

Ja... ich bin schon unzählige Male hingefallen und war absolut unzufrieden mit mir und meinem eigenen Verhalten.

Wieder zu wenig Sport!

Wieder zu schlecht gegessen!

Wieder eine schlechte Mutter...!

Im Laufe des Lebens bin ich mit meiner Steh-Auf-Männchen-Mentalität ganz gut gefahren.

Klar wäre es besser, gar nicht erst hinfallen zu müssen.

Nur.... Wenn du wieder auf dem Boden liegst: Steh eben wieder auf! Gräm dich nicht zu sehr. Mach einfach wieder weiter.

 

Das schlechte Gewissen zieht uns viel zu viel Energie.


Was habe ich gelernt?

Yoga 

New Dance

Pilates Essence 

Massage nach Breuss

Staatlich anerkannte Gymnastiklehrerin

Gesundheitsberatung nach Dorn Breuss

Strukturelle Integration nach Dr. Ida Rolf

Weiterbildung zur Personal Trainerin


Taxi Philosophie

Die Taxi-Philosophie ist meine Wahrnehmung der Arbeit mit Menschen.

Früher dachte ich: 

Ich MUSS herausfinden, was genau der richtige Weg ist.

Um Menschen gesund, glücklich, fit und schön zu machen.

Es gibt nicht DEN richtigen Weg!

Menschen sind so unterschiedlich.

Genauso unterschiedlich sind ihre Wege zum Ziel.

Deshalb empfinde ich meine Trainer-Tätigkeit wie die Arbeit, eines Taxifahrers.

So stell ich es mir zumindest vor ;-) 

Ich frage nach dem Ziel und suche den besten und schnellsten Weg heraus.

Wenn an der einen Ecke Stau oder eine Straßensperre ist, ändere ich zwar die Route, aber ich verliere nicht das Ziel aus den Augen.